There are no articles in this category. If subcategories display on this page, they may have articles.

Project

 

ArchitectECA2030 Vision

 

Architectures for residual risk for the electric, connected and automated car, innovative mission oriented ECS systems for Safety validation of electric, connected and automated road vehicles (cars, busses or trucks),to improve robustness and quality assurance

 

 

ArchitectECA2030 Objectives

 

Supplychains and Workpackages

 

Consortium

 

Infineon Technologies AG

Infineon’s contributions cover the following tasks: Model-based validation and automation of the insertion of HW-based safety measures into automotive micro-controller units. A built-in-vehicle monitoring device which observes HW and SW on all ECS levels to improve the mobility stack of Autonomous Vehicles and to calculate residual risk for the remaining life of the electronic components

 

 

AVL List GmbH

 

  Brno University of Technology

BUT will provide expertise in diagnostics of powertrain and perception systems as well as experience with design of fail-safe and fail-operational systems

 

  Infineon Technologies Austria AG

IFAT will act as the main partner and contributor in the  HW (semiconductor) domain and support all related tasks to design, development and functionality of semiconductors (mainly sensors and the related interfaces) needed for the project goals. IFAT will act as a Leader of Supply Chain 1 Failure modes, fault detection and Residual risk of perception systems.

 

  Institute of Microelectronic Applications s.r.o.

The IMA role is to work on analysis of related standards for embedded and controlled software. Requirements collection on test methodology implementation for electronic control units. Requirements on tests design, tests cycle management, test tool and integration tests. Requirements definition on validation and evaluation framework.

 

   Nxtech AS

NXTech will develop the requirements for the safety validation of connected automated road vehicles at the V2X communication electronic sub-system and system level considering various situations analysis (e.g. weather analysis, EMC disturbance, buildings/obstacles disturbance, bad reflection, location signal availability, etc.). Ensuring and validating the reliability of sensors, sub-systems and systems is a critical aspect for safety of the automated road vehicles.

 

   NXP Semiconductors Netherlands BV

NXP will work on methods to achieve fail-prediction and fail-operational performance on component- and system-level during the lifetime , by on-device and inter-device lifetime testing and monitoring, focusing on in-vehicle networking and vehicle connectivity. The on-chip/on-device and inter-chip/inter-device detection methods, fault injection methods and aging-monitoring and -prediction methods.

 

   TRACSENSE AS

TracSense will provide the means and knowledge to obtain and interpret information on road surface conditions. This is a unique ability that contributes to the overall system performance. Further down the supply chain the provided data will be interpreted in order to reduce uncertainty, by combining the information with other sensor readings through advanced sensor fusion methods. There are a large number of residual risks involved with current self-driving technology. Quantifying the risk of pending road surface conditions is a piece of a large and complex puzzle.

 

 

 

 SafeTRANS e.V.   
   SBA Research Gemeinnützige GmbH

SBA has developed a deep expertise in combinatorial testing for software and systems security, with already proven results in kernel software, security protocols, web and cryptographic applications. We aim to apply this knowledge to automotive security testing and facilitate the collaboration with US National Institute of Standards of Technology (NIST) within this project.

 

   SINTEF AS

SINTEF will lead work package WP5 and supply chain SC3. SINTEF will have a key role in the integration of the residual risk framework, as well as the work on failure modes, fault detection and residual risk for safety and security in the connectivity systems.

 

  UAB TeraGlobus

Our main work is usually performed under WP7 related dissemination, exploitation and standardization activities where TeraGlobus work towards Exploitation route and dissemination plan: TeraGlobus will use its expertise in technology transfer and commercialization to ascertain appropriate markets, partners / investors, and distribution channels for the results of the technical investigation of developed technologies.

 

  Technische Universität Graz

TUG bring in its expertise in fault detection and localization based on models and verification and validation. TUG will work in SC2 providing a framework for diagnosis and supporting research on providing an appropriate verification and validation methodology. TUG will also provide research activities in the context of residual risk prediction, and organizational tasks. 

 

  University of Nevada, Reno

Provide access to an existing Living Lab to test synchronized mobility concepts in a complex real-world urban/suburban environment.

 

  Kompetenzzentrum ‑ Das Virtuelle Fahrzeug Forschungsgesellschaft mbH

VIF has positioned itself as an independent, international platform for research and development in the automotive industry. It addresses the gap between academic research and the needs of industrial R&D departments.

 

   TU Dresden

The ILK contribution aims at the validation of automated driving functionalities that are implemented according to the AI paradigm (SAE Level 4-5). In this case, the attention is focused on application of supervised machine learning algorithms for inductive identification of the system control software from learning data describing the intended behaviour of an automated vehicle under real driving conditions. The outcome of such learning algorithms in form of e.g. neural networks, rule based classifiers or support vector machines could be validated using standardised techniques yielding quantitative validation results with traceable statistical confidence.

 

 

 

 Datasoft Embedded GmbH   
   Inria 

The main role of the CONVECS project team of Inria in the project will be related to the formal modelling and validation of safety-critical software and protocols at an appropriate abstraction level.

 

 

 

 KTH Royal Institute of Technology Co-leader of WP2 and WP4
   Harokopio University of Athens

HUA will leverage on existing assets related to non-causal reasoning and to cognitive management and decision making algorithms and will apply this to propose a residual architecture encompassing state of the art methods and tools for realizing all concepts and visions related to the ECA2030 vision.

 

  TU Delft

Participate in WP3, work on digital twin technology. Development of novel digital twinning methodology which will be demonstrated in collaboration with an industrial partner (NXP).

 

  VOLKSWAGEN AG

Volkswagen is interested in the application of new developments in all automotive areas not only to meet all relevant technical and legal requirements but also to satisfy customer demands on a consistently high level. This is the reason why Volkswagen follows a model based system engineering approach. Volkswagen is interested in the development of continuous simulation methods for HW and SW in the development process.

 

 

Contact

 

 

Angaben gemäß § 5 TMG

 

Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden

Kaiser-Wilhelm-Ring 23
92224 Amberg

 

Vertreten durch

Heike Lepke

Telefon: +49 (0) 9621 482-0

E-Mail: Disclaimer@architect-eca2030.eu

 

Verantwortlich für den Inhalt nach § 55 Abs. 2 RStV

Heike Lepke

Telefon: +49 (0) 9621 482-0

E-Mail: Disclaimer@architect-eca2030.eu

 

Weitere Verantwortlichkeiten sind durch hausinterne Bestimmungen geregelt.

 

Haftungsausschluss

Als Diensteanbieter sind wir gemäß § 7 Abs.1 TMG für eigene Inhalte auf diesen Seiten nach den allgemeinen Gesetzen verantwortlich. Nach §§ 8 bis 10 TMG sind wir als Diensteanbieter jedoch nicht verpflichtet, übermittelte oder gespeicherte fremde Informationen zu überwachen oder nach Umständen zu forschen, die auf eine rechtswidrige Tätigkeit hinweisen. Verpflichtungen zur Entfernung oder Sperrung der Nutzung von Informationen nach den allgemeinen Gesetzen bleiben hiervon unberührt. Eine diesbezügliche Haftung ist jedoch erst ab dem Zeitpunkt der Kenntnis einer konkreten Rechtsverletzung möglich. Bei Bekanntwerden von entsprechenden Rechtsverletzungen werden wir diese Inhalte umgehend entfernen.

Die Inhalte unserer Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Die OTH Amberg-Weiden übernimmt keinerlei Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen die Hochschule, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen, sofern seitens der Hochschule kein nachweislich vorsätzliches oder grob fahrlässiges Verschulden vorliegt. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Die OTH Amberg-Weiden behält es sich ausdrücklich vor, Teile der Seiten oder das gesamte Angebot ohne gesonderte Ankündigung zu verändern, zu ergänzen, zu löschen oder die Veröffentlichung zeitweise oder endgültig einzustellen.

 

Haftungsausschluss für Verweise und Links

Unser Angebot enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb können wir für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen. Für illegale, fehlerhafte oder unvollständige Inhalte und insbesondere für Schäden, die aus der Nutzung oder Nichtnutzung solcherart dargebotener Informationen entstehen, haftet allein der Anbieter der Seite, auf welche verwiesen wurde, nicht derjenige, der über Links auf die jeweilige Veröffentlichung lediglich verweist.

 

Urheber- und Kennzeichenrecht

Die OTH Amberg-Weiden ist bestrebt, in allen Publikationen die Urheberrechte der verwendeten Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu beachten, von ihr selbst erstellte Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zu nutzen oder auf lizenzfreie Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte zurückzugreifen.

Alle innerhalb des Internetangebotes genannten und ggf. durch Dritte geschützten Marken- und Warenzeichen unterliegen uneingeschränkt den Bestimmungen des jeweils gültigen Kennzeichenrechts und den Besitzrechten der jeweiligen eingetragenen Eigentümer. Allein aufgrund der bloßen Nennung ist nicht der Schluss zu ziehen, dass Markenzeichen nicht durch Rechte Dritter geschützt sind!
Das Copyright für veröffentlichte, von der Hochschule erstellte Objekte bleibt allein bei der OTH Amberg-Weiden. Eine Vervielfältigung oder Verwendung solcher Grafiken, Tondokumente, Videosequenzen und Texte in anderen elektronischen oder gedruckten Publikationen ist ohne ausdrückliche Zustimmung der Hochschule nicht gestattet.

Die durch die Seitenbetreiber erstellten Inhalte und Werke auf diesen Seiten unterliegen dem deutschen Urheberrecht. Die Vervielfältigung, Bearbeitung, Verbreitung und jede Art der Verwertung außerhalb der Grenzen des Urheberrechtes bedürfen der schriftlichen Zustimmung des jeweiligen Autors bzw. Erstellers. Downloads und Kopien dieser Seite sind nur für den privaten, nicht kommerziellen Gebrauch gestattet. Soweit die Inhalte auf dieser Seite nicht vom Betreiber erstellt wurden, werden die Urheberrechte Dritter beachtet. Insbesondere werden Inhalte Dritter als solche gekennzeichnet. Sollten Sie trotzdem auf eine Urheberrechtsverletzung aufmerksam werden, bitten wir um einen entsprechenden Hinweis. Bei Bekanntwerden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Inhalte umgehend entfernen.

 

Rechtswirksamkeit dieses Haftungsausschlusses

Dieser Haftungsausschluss ist als Teil des Internetangebotes zu betrachten, von dem aus auf diese Seite verwiesen wurde. Sofern Teile oder einzelne Formulierungen dieses Textes der geltenden Rechtslage nicht, nicht mehr oder nicht vollständig entsprechen sollten, bleiben die übrigen Teile des Dokumentes in ihrem Inhalt und ihrer Gültigkeit davon unberührt.